DE - ÖKO - 012

Eigener Bioland-Betrieb

Inhaber: Michael Emmrich

Weiherstraße 6, 63683 Ortenberg-Eckartsborn (Oberdorf)

Telefon (06046) 458

Natürlich und hochwertig

Von Naur aus gut

Viel Bewegung im Freien und Futter aus ökologischer Erzeugung fördern die Vitalität und Gesundheit der Tiere. Bioland-Weiderinder liefern Fleisch vom Feinstein: es ist ausgereift, kräftig in der Farbe und fein marmoriert. Erst die Fettäderchen im Muskelfleisch bringen den aromatischen Geschmack.

Für eine gesunde Ernährung

Fleisch ist ein wertvolles Lebensmittel. Es enthält hochwertiges Eiweiß, die Vitamine B1, B2, B12, K1 und Niacin sowie die Mineralstoffe Eisen und Selen. Das Eisen aus Fleisch ist besser verwertbar als aus pflanzlichen Lebensmittel. Als geschmackvolle Beilage ist Fleisch eine Bereicherung für jeden Speiseplan.

Bestes Fleisch von Bioland garantiert

Wissen, wo das Fleisch herkommt

Sie wollen bei Fleisch auf Nummer Sicher gehen? Bioland-Weiderinder werden artgerecht aufgezogen. Sie verbringen den größten Teil des Jahres auf der Weide. Die regionale Verarbeitung erspart den Tieren lange Transportwege.

Kontrollen für Ihre Sicherheit

Bioland-Betriebe werden regelmäßig durch unabhängige Kontrollinstitute darauf geprüft, ob sie den gesetzlichen Vorgaben der EG-Öko-Verordnung und die Bioland-Richtlinien einhalten. Nur Landwirte und Metzger, die den hohen Bioland-Standard erfüllen, dürfen das geschützte Bioland-Markenzeichen verwenden.

Der feine Unterschied beim Schwein

Das Fleisch eines Schwäbisch-Hällischen Landschweines
ist fest, etwas dunkler und hält aufgrund seiner gesunden
Zellstruktur den Saft besonders gut. Die Farbe ist dadurch
etwas kräftiger. Dank artgerechter Tierhaltung und Fütterung
schmeckt es auch besonders gut. Das typische Aroma und der kräftige Geschmack sind wichtige Vorraussetzungen für die qualitäts- und gaumenbewußte Küche.

Die Zucht

Das Schwäbisch-Hällische Landschwein gibt es seit König Wilhelm I. von Würtemberg, welcher um 1820 der Landeszucht einige chinesische Maskenschweine zuführte. Haller Bauern haben sich dieser Rasse mit der gerühmten Fleischqualität angenommen. Für 'Sie' werden von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall reinrassige Schwäbisch-Hällische Landschweine und veredelte Kreuzungen gemästet. Dabei halten sich die Mitglieder selbstverständlich an folgende Regeln:

Die Haltung

Schwäbische Hällische Landschweine leben "artgerecht". Die Ställe sind hell, luftig mit Stroheinstreu. Unsere Tiere haben freien Auslauf. Schweine sind von Natur aus sehr saubere Tiere. Man muß ihnen dazu nur Gelegenheit geben.

Die Fütterung

Unsere Schweine bekommen während der Mast betriebseigene Getreide mit vitaminiertem Futterkalk und Eiweißergänzung aus Erbsen- oder Bohnenschrot. In jedem Fall sind Masthilfsstoffe verboten.

Unser Qualitätsversprechen

Regelmäßig kommt zu unseren Mitgliedsbetrieben eine neutrale Kontrolle. Wir lassen alle Schweine so tierschonend es eben geht schlachten. Das Fleisch wird auf einwandfrei Qualität überprüft und die Rückstandssituation laufend von einem neutralen Institut überwacht. So erhalten Sie ein ehrlich erzeugtes Produkt,- besonders schmackhaft und mit hohem Gesundheitswert. Überzeugen Sie sich persöhnlich davon!

 

 

Bilder aus unserem Biolandbetrieb

zurück zum Anfang der Seite